Brandschadensanierung eines denkmalgeschützten Wohnhauses

Brandschadensanierung eines denkmalgeschützten Wohnhauses

Nach einem Brandschaden soll ein denkmalgeschütztes Wohnhaus wieder aufgebaut und teilweise umgebaut werden. Das abgebrannte Dach soll über eine neu zu errichtende Stahlkonstruktion errichtet werden. Aufgrund der Anforderungen an den Schallschutz sind teilweise neue Balkenkonstruktionen und teilweise neue massivere Decken geplant. Zusätzlich sollen neue Dachgauben realisiert werden. Die bei dem Brand teilweise schwer beschädigte Balkenkonstruktion wird an vielen Stellen aufgearbeitet und bleiben erhalten. Für den Abtrag der Lasten aus geänderter Nutzung und schwereren Deckenaufbauten werden idealerweise neue Fundamente vorgesehen. Die bereits in früheren Jahren entstandenen “neueren” Gründungsbauteile müssen freigelegt und begutachtet werden. Gegebenenfalls sind Ertüchtigungen der Fundamente erforderlich.

©2014 KK Engineering GmbH - Alle Rechte vorbehalten.